JDC Tochter Jung, DMS & Cie. exklusive Kooperation mit Sparda-Bank

JDC Tochter Jung, DMS & Cie. schließt exklusiven Kooperationsvertrag mit der Sparda-Bank Baden-Württemberg

JDC Tochter Jung, DMS & Cie. exklusive Kooperation mit Sparda-Bank

JDC Tochter Jung, DMS & Cie. exklusive Kooperation mit Sparda-Bank

Weiterlesen

Jung, DMS & Cie. Wechselbonus bis zu 5000 Euro

Jung, DMS & Cie. Wechselbonus bis zu 5000 Euro . Die Aktion gilt nur für Berater und Vermittler, die bisher noch kein Geschäft bei Jung, DMS & Cie. eingereicht haben. Interessenten müssen lediglich ihren Bestand melden, und das Unternehmen kümmert sich um die vollständige und zeitnahe Übertragung aller Verträge und Kunden in das JDC-eigene Kunden- und Vertragsverwaltungsprogramm iCRM. Gleichzeitig übernimmt Jung, DMS & Cie. das für den Datenschutz relevante Kundeninformationsschreiben im Namen des wechselwilligen Beraters.

Jung, DMS & Cie. bietet bis zu 5000 Euro Wechselbonus

Jung, DMS & Cie. bietet bis zu 5000 Euro Wechselbonus

Weiterlesen

Jung, DMS & Cie. AG Stefan Bachmann wechselt in den Vorstand

Jung, DMS & Cie. AG Stefan Bachmann wechselt in den Vorstand - Oliver Lang bittet das Unternehmen um die frühzeitige Auflösung seines Vertrages (zum 30.06.2020).

  • Jung, DMS & Cie.-Vorstand Oliver Lang nimmt neue berufliche Herausforderung an.
  • Stefan Bachmann wird zusätzlich Vorstandsmitglied der Jung, DMS & Cie. AG
  • Fokus auf Marktführerschaft als Digitalisierungsdienstleister für Makler und institutionelle Kunden.
  • Künftig personenidentische Leitung von JDC Group und Jung, DMS & Cie.
Stefan Bachmann wird neben seiner Position als Chief Digital Officer bei der JDC Group AG nun auch Vorstandsmitglied bei der Jung, DMS & Cie. AG.

Stefan Bachmann wird neben seiner Position als Chief Digital Officer bei der JDC Group AG nun auch Vorstandsmitglied bei der Jung, DMS & Cie. AG.

 

Weiterlesen

Jung, DMS & Cie – weiterer Wachstumskurs in 2019

Die JDC Group, zu der der Maklerpool Jung, DMS & Cie. gehört, hat das Geschäftsjahr 2019 nach eigenen Angaben mehr als erfolgreich abgeschlossen. Auf Basis der am heutigen Tage veröffentlichten, noch nicht testierten Geschäftszahlen ist der Umsatz im Vorjahresvergleich um rund 18% auf rund 111 Millionen Euro gestiegen. Nach 8%  Wachstum 2017 und 13%  in 2018 ist dies eine weitere, signifikante Verbesserung.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen wuchs auf 4,2 Millionen Euro (2018: 1,5 Mio. Euro). Allerdings beinhalte die Ergebnisverbesserung rund 1,0 Millionen Euro aus der erstmaligen Anwendung der verpflichtenden neuen Bilanzierungsregeln des IFRS 16. Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) falle 2019 positiv und ebenfalls deutlich besser als im Vorjahr (2018: -1,7 Mio. Euro) aus.

Basis des Erfolges: Partnerschaften mit Großkunden

“Wir sind rundum zufrieden mit der Entwicklung unseres Unternehmens im Jahr 2019″, meint Ralph Konrad, Chef der Finanzen der JDC-Group. “Insbesondere auch damit, dass wir das starke Wachstum der JDC nahezu ohne Kostensteigerungen erreichen konnten und somit ab jetzt die beginnende Skalierung unserer Plattform zeigen können. Nach der erfolgreichen Umplatzierung der Anleihe in 2019 verfügen wir zudem über eine gestärkte Liquidität”.

“Neben dem wirtschaftlichen Erfolg haben wir 2019 auch strategische Meilensteine für die weitere Entwicklung unseres Unternehmens gelegt”, so Dr. jur. Sebastian Grabmaier, Vorstand der JDC Group: “Die Plattformtechnologie wurde entscheidend verbessert und ergänzt. Es konnten mehrere Großkunden für die  Plattform begeistert werden.

Darunter namhafte Firmen, Versicherungsunternehmen und zwei große Banken mit Bilanzsummen oberhalb von zehn Milliarden. Euro. Damit sind wir jetzt auch erfolgreich im Segment Bancassurance angekommen, das in den nächsten Jahren erheblich wachsen wird. Die weitere Entwicklung unserer Gruppe sehen wir daher sehr optimistisch.”

Die Verbesserung werde von den operativen Geschäftsbereichen Advisortech und Advisory gleichermaßen getragen: Beide konnten 2019 in Umsatz und Ergebnis deutlich zulegen. Im Geschäftsbereich Advisortech stieg der Umsatz um rund 20 Prozent auf 92 Millionen Euro, und das Ebitda legte um rund 71 Prozent auf 4,7 Millionen Euro zu.